Willkommen in meiner Pädagogischen Praxis für Entwicklungsförderung!

Was ist Neuromotorische Entwicklungsförderung?

 

"Kinder lernen sich zu bewegen.

Sie bewegen sich, um zu lernen." (Sally Goddard Blythe)

 

Die Bewegungsentwicklung vollzieht sich „automatisch“, gesteuert durch ein Set frühkindlicher Reflexe, mit dem ein voll ausgetragenes Kind ausgestattet ist, wenn es zur Welt kommt. Manchmal ist die Weiterentwicklung der Reflexe gestört und verbleibt in einem frühen Stadium.

 

Die Folgen sind unter anderem:

Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Ängste, (motorische) Ungeschicklichkeit, Reiseübelkeit, Gleichgewichtsprobleme, Aufmerksamkeits- und/oder Konzentrationsstörungen, erhöhte Infektanfälligkeit mit/ohne Allergien, Überempfindlichkeiten auf Sinnesreize.

 

Diese und andere Symptome können Anzeichen neuromotorischer Unreife sein. Mit der INPP-Methode (steht für Institut für Neurophysiologische Psychologie) der Neuromotorischen Entwicklungsförderung bekommt das Gehirn eine zweite Chance, den Reifungsprozess zu vollenden.

Dies geschieht durch gezielte Bewegungsübungen, die nach einem ausführlichen Anamnesegespräch und einer neuromotorischen Testung zusammengestellt werden. Geübt wird täglich für ca. 5min zuhause, alle acht Wochen erfolgt eine neue Überprüfung bei mir in der Praxis. Das gesamte Übungsprogramm dauert ca. ein bis eineinhalb Jahre.

 

Der frühestmögliche Zeitpunkt für den Beginn der Entwicklungsförderung ist mit 4-5 Jahren, nach oben hin gibt es keine Altersgrenze. Bei Erwachsenen äußern sich neuromotorische Probleme anders, u.a. in Angst-, Zwangs- oder Panikstörungen mit oder ohne Gleichgewichtsproblemen.

 

 

Aus aktuellem Anlass:

Laut Regierungsbeschluss vom 14. 11. 2020 müssen Dienstleistungsbetriebe wie meine Praxis nun bis 6. 12.  wieder ganz geschlossen werden.

 

Ich bitte meine Klientenfamilien um Geduld, Zusammenhalt, Optimismus und Zuversicht!

Ich werde jede einzelne Familie persönlich kontaktieren, die in dieser Zeit einen Termin vereinbart gehabt hätte. Gemeinsam finden wir sicher die bestmögliche Lösung durch diese Krise.

Krise bedeutet wörtlich Wendepunkt und beinhaltet neben der möglichen Verschärfung einer Situation auch die Chance auf Veränderung! Diese werden wir gemeinsam nutzen!

 

Telefonisch habe ich wochentags immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen!

Per Mail bin ich rund um die Uhr für Sie erreichbar!

 

Erstgespräche, Beratungsgespräche, Wiedervorstellungstermine für Kinder ab der 5. Schulstufe, Jugendliche und Erwachsene können auf Wunsch gerne virtuell durchgeführt werden!

 

Schauen Sie auf sich und Ihre Kinder und bleiben Sie gesund!

 

Auf dass alles möglichst bald wieder ins Gleichgewicht kommen möge….

 

THINK POSITIVE, STAY NEGATIVE!

 

 

Videotipps für Eltern

"Alle Formen des Lebens teilen ein Charakteristikum: Das der Bewegung."        Albert Einstein

Download
Artikel "Was Kinder bewegt"
Hier können Sie den Artikel, den ich für ein Familienmagazin verfasst habe, downloaden.
Family Extra 2_2017 Artikel.PNG
Portable Network Grafik Format 141.1 KB

Meine Folder sind jederzeit versandbereit!

Ich freue mich, sie in Ihrer Bildungsein-richtung (Schule, Kindergarten, Hort,....), in Ihrer Praxis, Ihrer Therapieeinrichtung, Ihrer Ordination, Ihrem Elternbildungs-zentrum und überall dort, wo Menschen mit Menschen leben und arbeiten, auflegen zu dürfen.

 

 

Videotipps

Das Familienreferat Oberösterreich hat PädagogInnen und ElternbildnerInnen die Möglichkeit gegeben, in dieser ver-rückten Corona-Zeit mittels Videotipps mit Familien in Verbindung zu bleiben. Diese Chance habe ich gerne wahrgenommen und zwei Elterntipps eingereicht. Klicken Sie auf die Bilder und machen Sie mit Ihren Kindern mit!

 

 

 

Vortragstermine:

Alle Vorträge, die im Wintersemester stattgefunden hätte, wurden auf das Frühjahr 2021 verschoben.

Mehr dazu auf meiner Seite

"Über meine Vorträge".