Individualisierte auditive Stimulation nach Johansen (JIAS)


Das Hören als eines unserer wichtigsten Sinne ermöglicht uns den vollständigen Zugang zu gesprochener Sprache und ist ein wesentlicher Bestandteil des sozialen Miteinander.


Johansen Individualisierte Auditive Stimulation (JIAS) ist ein individualisiertes auf Musik basierendes Hörtraining nach den Erkenntnissen von Dr. Kjeld V. Johansen aus Dänemark und wird nunmehr seit über 30 Jahren - und inzwischen in 22 Ländern - erfolgreich durchgeführt.

 

Ähnlich der INPP-Methode beginnt das Hörtraining mit einem ausführlichen Anamnesegespräch über das Kind mit Inhalten wie Sprachentwicklung, Vorgeschichte an HNO-Infekten und/oder Paukenergüssen, (Hör)-Verhalten, Aufmerksamkeit, Koordination,...

Nach einer genauen Überprüfung der Dominanzentwicklung von Ohren, Augen, Händen, Beinen und Hemisphären folgt ein ausführlicher Hörtest. Die erhaltenen Daten ermöglichen die Erstellung eines individuellen, auf die Bedürfnisse der betroffenen Person abgestimmten Hörprogramms.

Das Johansen-Hörtraining umfasst ein Hör- Übungsprogramm mit speziell komponierten und individuell angepassten Musik-CDs, die über mehrere Wochen ca. 10-15 Minuten pro Tag über handelsübliche Kopfhörer und CD- Player zu Hause gehört werden können. JIAS lässt sich gut mit INPP vereinbaren, sobald der/die Betroffene aus dem ersten Übungsstadium draußen ist, in dem es darum geht, unterentwickelte Reflexe auszureifen.

Die Johansen-Methode kann für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in folgenden Bereichen hilfreich sein:

  • Verbesserung der Hörfunktion bei auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsproblemen

     

  • Steigerung der Aufmerksamkeit und Konzentration bei einer erhöhten Ablenkbarkeit durch Nebengeräusche

     

  • Verbesserung der Lese- und Rechtschreibleistungen, sofern die Schwierigkeiten u.a. durch auditive Einschränkungen begründet sind

     

  • Positive Unterstützung im Bereich der Sprachentwicklung und des Sprachverständnisses

     

  • Verbesserung der Aussprache bei leiser, undeutlicher oder monotoner Stimme

     

  • Hemmung einer Hörüberempfindlichkeit und Reduzierung eines wahrgenommenen Dauertones (Tinnitus)

     

  • Nutzung positiver Effekte zur Entspannung und Regeneration, z.B. bei traumatischen Erlebnissen oder Burnout-Erscheinungen

Download
Hier können Sie den offiziellen Folder von JIAS Deutschland herunterladen!
Flyer_IAS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Die zufriedenen Klienten werden immer mehr!

 

O-Ton einer Klientin, 13 Jahre: "Ich höre die Welt plötzlich viel klarer!"

 

"Papa, in meinem Kopf ist das irgendwie so aufgeräumt."

 

"Die Aufnahme des Schulstoffs ist meinem Sohn viel leichter gefallen. Das Lernen vor einer Prüfung ging viel schneller. Er kann sich besser und länger konzentrieren und hat allgemein eine bessere Laune."

 

Mittlerweile gibt es auch positive Erfahrungen mit Tinnitus- und Schlaganfallpatientien, die aufhorchen lassen!

 

Ich berate Sie gerne!

 

Es gibt eine neue Homepage von JIAS Österreich, die ich Ihnen hiermit empfehlen möchte:

www.jias.at